esb Rechtsanwälte

Hausdurchsuchung bei Frank Simon und der Trend Capital & Co.

In dem von uns eingeleiteten Strafverfahren gegen Frank Simon hat die Staatanwaltschaft Koblenz aufgrund des Verdachtes der Untreue Hausdurchsuchungen bei Frank Simon sowie der Trend Capital AG in Mainz sowie deren Steuerberaterbüro durchgeführt.

Der Verdacht der Untreue erstreckt sich nicht nur auf die beiden Dubai Fonds, sondern insbesondere auch auf den Qatar Fonds, da es auch dort Anhaltspunkte gibt, die für eine zweckwidrige Verwendung der Anlegergelder sprechen.

Laut letzter Meldung von Herrn Simon seien die angeblichen Verkaufsversuche in Qatar ebenfalls endgültig gescheitert, ohne dass jemals offengelegt wurde, wer die ominösen Käufer gewesen sein sollen.

Ferner sind nach Angaben von Herrn Simon durch das im Oktober 2011 durchgeführte Umlaufverfahren Beschlüsse über die erneute Verlängerung des Qatar Fonds bis zum 31.12.2012 gefasst worden. Abgesehen davon, dass das Umlaufverfahren gegen Bestimmungen des Gesellschaftsvertrages verstößt, wurden die Anleger bisher nicht über die Abstimmungsergebnisse des vorgenannten Umlaufverfahrens informiert, geschweige denn ein Protokoll über die Beschlussfassungen übersandt.

Hierüber erfahren Sie mehr, wenn Sie unseren kostenlosen Newsletter anfordern.