esb Rechtsanwälte

“Penny stocks” fliegen aus dem Neuen Markt

Firmen, die längere Zeit einen Kurswert von unter einem Euro und eine Marktkapitalisierung unter 20 Millionen Euro aufweisen oder insolvent sind, werden zukünftig aus dem Neuen Markt entfernt. Bisher hat ein Delisting nur die Gigabell AG getroffen, aber nicht wegen ihrem Insolvenzantrag, sondern wegen Vernachlässigung der Quartalsberichtspflichten. Die Regeln sind aber auch zukünftig wesentlich lockerer als an der amerikanischen Technologiebörse NASDAQ, da sonst fast die Hälfte der Firmen vom Kurszettel des Neuen Marktes verschwinden würde.