esb Rechtsanwälte

Wertpapiererwerbs- und Übernahmegesetz verkündet

Den außenstehenden Aktionären muß in Zukunft ein Pflichtangebot unterbreitet werden, wie dies bisher schon der freiwillige Übernahmekodex vorsah. Erwirbt eine Firma mehr als 95% der Anteile, kann sie nun per “squeeze out” die restlichen Aktien gegen eine angemessene Abfindung einziehen.